Produktdetails und Preise

Leider kein Bild vorhanden

CALCIUM 500 dura Brausetabletten

Packung: 20 St
Hersteller: Mylan Healthcare GmbH Zweigniederlassung Bad Homburg
PZN: 7730256
Andere Verpackungsgrößen:  [40St] [100St]

Rezeptpflicht: nein

Produktinformationen

Bester Preis: 2.87 €
Stand: 01.03.2021 06:16:12
(Preise können variieren)
Anbieter Versand Stand Einzelpreis  
Pharmeo 2.70 € 01.03.2021 06:11:33 3.09 €
Medi2have 3.99 € 01.03.2021 06:08:19 2.92 €
counterapo 3.99 € 01.03.2021 06:00:36 2.93 €
werratalapotheke.de 3.99 € 01.03.2021 06:09:04 2.93 €
OTC-Apo.de 3.99 € 01.03.2021 06:01:18 2.93 €
apogold24 3.99 € 01.03.2021 06:03:17 2.93 €
Petersberg-Apotheke 3.99 € 01.03.2021 06:02:17 2.94 €
Apo.de Schloss Apotheke Markus Kerckhoff e.K. 3.95 € 01.03.2021 06:14:21 3.22 €
DocMorris 2.95 € 01.03.2021 06:06:19 4.23 €
Volksversand Versandapotheke 2.95 € 01.03.2021 06:15:46 4.27 €
Reinhildis-Apotheke 4.50 € 01.03.2021 06:16:12 2.87 €
shop-apotheke.com 2.90 € 01.03.2021 06:06:52 4.59 €
medpex Versandapotheke 2.99 € 01.03.2021 06:13:10 4.59 €
APONEO Apotheke 3.95 € 01.03.2021 06:10:56 3.65 €
farma-plus Apotheke am Rathaus Herten 4.99 € 01.03.2021 06:21:06 4.98 €

Anwendungsgebiet

- Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (zum Beispiel im Wachstumsalter, in der Schwangerschaft und Stillzeit)
- Bei Verringerung/Verlust von Knochensubstanz (Osteoporose)

Kontraindikation

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:
- Überhöhtem Calcium-Spiegel im Blut

Das Arzneimittel sollte nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatspiegel im Blut und Urin eingenommen werden bei:
- Nierenschwäche
- erhöhtem Calcium-Spiegel im Urin
- Ablagerungen von Kalksalzen in der Niere (Nephrocalcinose)
- Calciumnierensteinen
- Zu niedrigem Phosphat-Spiegel im Blut

- Falls bei Familienmitgliedern bereits calciumhaltige Nierensteine auftraten, sollte vor der Einnahme ein Arzt befragt werden.

Gesamtdosis

- 1-2mal täglich 1 Brausetablette einnehmen

Nebenwirkungen

- Leichte Magen- und Darmstörungen wie Übelkeit, Durchfall, Verstopfung bis hin zum Darmverschluss (bei besonders großen Einnahmemengen)
- erhöhter Calcium-Spiegel im Blut oder Urin
- Störung des Säure-Basen-Haushaltes (metabolischer Alkalose=
- zu niedriger Phosphat-Spiegel im Blut
- Calciumhaltige Nierensteine
- Blähungen

Patientenhinweis

- Die Einnahme sollte langfristig erfolgen.

Schwangerschaft

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Berichte über schädliche Wirkungen von Calcium während der Schwangerschaft und in der Stillperiode beim Menschen sind nicht bekannt.

Wechselwirkungen

- Bei gleichzeitiger Einnahme bestimmter Antibiotika, Medikamente gegen Pilzinfektionen und Krebs sowie bestimmten Mineralien und Spurenelementen wird deren Aufnahme in den Körper vermindert
- Zwischen der Einnahme von Calcium-haltigen Arzneimittel und der Einnahme solcher Medikamente sollte deshalb ein Abstand von mindestens 2 Stunden eingehalten werden.
- Bestimmte entwässernde Medikamente (Diuretika vom Thiazid-Typ) vermindern die Calciumausscheidung. Hier muss der Calcium-Spiegel im Blut vom Arzt überwacht werden.

Darreichung

- In einem Glas Wasser auflösen und unmittelbar danach trinken
- Kann zum Essen oder auch zwischen den Mahlzeiten eingnommen werden

Indikation

- Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (zum Beispiel im Wachstumsalter, in der Schwangerschaft und Stillzeit)
- Bei Verringerung/Verlust von Knochensubstanz (Osteoporose)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie eingeloggt sein!